Rückblick auf 2020

21.12.2020

Die Pandemie ist leider noch nicht vorbei, dennoch wollen wir an dieser Stelle uns einmal zu Wort melden. Denn so ganz zufrieden sind auch wir nicht.

Da sich Beiträge wie dieser hier am Besten in einem Blog veröffentlichen lassen, haben wir den firmeneigenen Blog ins Leben gerufen. Dieser bietet uns die Möglichkeit, neue Features und Änderungen einfacher an unsere Händler*innen zu kommunizieren. Denn schließlich bringen die besten Features nichts, wenn sie ein Schattendasein fristen.

Tja, nun. So ganz hat das nicht geklappt, Gründe dafür gibt es einige. Zum Einen wäre da besagte Corona-Pandemie, die auch bei uns einiges über den Plan geworfen hat. Um nicht zu sagen: alles. Denn obwohl velorent weiter funktioniert, da Server und Laptops sich nicht mit dem Virus infizieren können, so sind die Menschen dahinter doch etwas anfälliger.

Und das velorent-Team besteht momentan aus einer Person. Ändern sich die Lebensumstände bei dieser (und glaubt mir, das haben sie sehr deutlich), fallen die Pläne hinter velorent leider auch zum Stillstand. Nicht alles ist auf die Pandemie zurückzuführen, viele der Gründe, weshalb ich einfach nicht die gewünschte Zeit für velorent gefunden habe, sind einfach auf private Gründe zurückzuführen.

Das tut mir von tiefstem Herzen Leid, schließlich ist velorent ja auch sowas wie mein Baby, das Fürsorge und Zuneigung braucht. Davon war 2020 zu wenig, 2021 wird sich dies hoffentlich wieder bessern, sodass ich auch die geplanten Features und allgemeine Tickets mal sauber angehen kann. Keine Sorge, ich hab sie nicht vergessen, sie werden alle im Laufe der Zeit abgearbeitet.

🥺 Features, die es nicht schaffen werden

Gewünscht, sowohl von meiner Seite als auch aus Händler*innen-Sicht, war die Integration in gängige Warenwirtschaftssysteme. Diese war für eine Premium-Version von velorent geplant, die ursprünglich 2020 starten sollte. Ich bin für dieses Feature auch weiterhin sehr sehr offen, leider zeigt sich die Offenheit nicht bei den Hersteller*innen für Warenwirtschaftssysteme. Vermutlich ist velorent dafür noch zu klein, ich finde das ziemlich bedauerlich. Aber naja, auch die Hersteller*innen müssen wirtschaftlich agieren, daher kann ich das schon verstehen.

Da nun das Kernfeature für besagte Premium-Version wegfällt, habe ich mich kurzerhand auch dazu entschlossen, nicht mehr an einer Aufteilung in verschiedene Produktversionen zu arbeiten. Soll heißen: jede*r velorent-Händler*in erhält das gleiche Featurepaket, egal ob nun 10 oder 1000 Buchungen im Monat getätigt werden. 🎉

❄️ Zusammenfassung

Genug der langen Worte, ich bin gespannt, was 2021 so mit sich bringt (hoffentlich beenden wir endlich mal diese verdammte Pandemie) und freue mich auf eure Unterstützung und Feedback.

Frohe Feiertage! ❄️